Verschlechterungen in der Ergebnisrechnung 1. Quartal durch Bochumer Symphoniker

30.05.2016 · Ratsfraktion

Anfrage zur 20. Sitzung des Rates am 25. Mai 2016

25.5.2016
Herrn Oberbürgermeister Thomas Eiskirch

Im Prognosebericht zur Ergebnisrechnung 2016 auf Basis des 1. Quartals wird eine Verschlechterung von 0,7 Mio Euro durch die Bochumer Symphoniker vom Amt für Finanzsteuerung dargestellt.
Auf mündliche Nachfrage am 18.5.2016 im Haupt- und Finanzausschuss, aus welchen konkreten Positionen sich der Mehrbedarf im Einzelnen ergäbe, antwortete der Stadtdirektor und Kulturdezernent sinngemäß, dass die Erhöhung sich aus dem „Verbrauch“ von Ansparungen der BoSy`s, der geplanten Eröffnungsfeier und aus Erhöhungen von tariflichen Leistungen ergeben. Weiterhin verwies der Stadtdirektor auf „die Gesamtkomplexität der Geschehnisse“ und die „Kompliziertheit der Angelegenheit“.
Der UWG- Ratsfraktion reichen diese vagen Angaben nicht zur Gesamtbeurteilung aus.
Deshalb fragt sie wie folgt an:
1. In welcher Höhe genau sind Mittel in welchem Zeitraum und aus welchen Ertragspositionen von den BoSy`s angespart worden?
2. Wie sind diese Mittel –wenn es sie denn gibt- haushaltstechnisch behandelt worden?
3. In welcher Höhe sind Mittel für die Eröffnungsfeier im Detail geplant?
4. Sind über die vom Stadtdirektor hinaus genannten ca. 80.000 bis 90.000 Euro on top für die Eröffnungsveranstaltung genannten Kosten weitere Mittel für Marketing und Werbekampagnen erforderlich?
Wir bitten um schriftliche Darstellung des Gesamtkomplexes.

Karl Heinz Sekowsky
Fraktionsvorsitzender


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.