UWG sieht großen Klärungsbedarf in Wattenscheid

02.10.2017 · Bezirksfraktion

Die UWG-Bezirksfraktion dringt auf Klärung. In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung am 12. September wurden allein 10 (!)  Anfragen gestellt.

 

  • Erinnert wurde dabei an folgende offene Anfragen:

 

Notwendige Verbesserung der Weihnachtsbeleuchgtung auf dem August.Bebel-       Platz (Anfrage wurde bereits am 17.1.2017 gestellt)

 

Behebung der großen Parkplatznot in der Straße In der Hönnebecke

 

Notwendige Instandhaltung der öffentlichen Toiletten im Stadtgarten

 

  • Probleme/Unterrichtsbedingungen in der Liselotte-Rauner-Schule (u.a. fehlnde Räume und Lehrer)

 

  • Anbringen eines Geländers auf der zentgralen Treppe in der Freilichtbühne, damit gerade ältere Menschen ihre Sitz-Plätze in den unteren Reihen gefahrlos erreichen können

 

  • Wann erfolgt der Endausbau der Sportplätze Preinsfeld und Westenfeld?

 

  • Wie steht es um die Planungen (im Rahmen des Projekts Soziale Stadt Wattenscheid) für ein Wattenscheider Haus für Musik. Kunst und Kultur?

 

  • Wer pflegt die Hochbeete auf dem August-Bebel-Platz?

 

  • „Tempo 30“ ist auf der Emilstraße zum Schutz der Kindergartenkinder notwendig

 

  • Wie sehen die grundsätzlichen Bedingungen für das „Anwohnerparken“ in der Vorstadtstraße aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.