UWG – Ratsfraktion drängt weiter auf Transparenz in Sachen STEAG

07.10.2016 · Ausschüsse und Gremien

In der Sitzung des Ausschusses für Beteiligungen und Controlling am 29.9.2016 wurde u.a. der Quartalsbericht II / 2016 der STEAG zur Kenntnis genommen.                                                                                                                                        UWG- Ratsfraktionsvorsitzender Karl Heinz Sekowsky erinnerte an die Zusage vom 7.9.2016, wo nach eingehender Diskussion mit dem kaufmännischen Geschäftsführer der STEAG und dem Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum Holding differenziert die Darstellung der Ergebnisrechnung nach den acht Führungsgesellschaften künftig dem Fachausschuss vorgelegt werden soll. Sekowsky: „Angesichts der akuten Probleme der STEAG (siehe Presseberichte) ist es auch für den Rat der Stadt Bochum dringend erforderlich, zu wissen, an welchen Stellen des Konzern sich operativ/ organisatorisch/ finanztechnisch etwas zum Besseren ändern muss. Die Bewertung der Zahlenwerke ist die Grundlage für Beschlussfassungen, die dem Bochumer Vertreter in der KSBG mit auf den Weg zu geben sind.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.