UWG lädt zur offenen Versammlung am 16.2.

13.02.2017 · Allgemein

Die UWG widmet sich seit längerem dem Thema Armut. Am Donnerstag, 16. Februar 2017, 19 Uhr, referiert dazu in einer offenen Versammlung im neu eröffneten Kolpinghaus Höntrop Frank Böttcher, der Geschäftsführer des Jobcenters Bochum.

Die Versammlung widmet sich insbesondere der Langzeitarbeitslosigkeit. In der Einladung dazu heißt es: „Arbeitslosigkeit ist hierzulande eine der zentralen Ursachen anhaltender Armut. Der Verbleib in Armut erschwert Wege in eine stabilde die Existenz sichernde Beschäftigung. Beschäftigung senkt zwar Armutsrisiken, schließt aber eine Abhängigkeit von Sozialleistungen nicht aus. Wie bereits im Jahr 2016 begonnen, möchten wir auch 2017 das Thema Armut in unserer Stadt weiter durchleuchten und zu einem unserer Schwerpunktthemen, vor allem vor dem Hintergrund der Stadtentwicklung (ISEK-Programm) für Wattenscheid-Mitte, machen“.

 

Die UWG hofft auf eine breite Resonanz ihrer Versammlung, zu der nicht nur die UWG-Mitglieder, sondern auch die interessierte Öffentlichkeit eingeladen ist. Die UWG tagt das erste Mal im Kolpinghaus Höntrop.

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.