Stahlstandort Bochum muss erhalten beleiben

22.09.2017 · Allgemein

Auf dem Platz am Colosseum an der Allestraße fand am Freitag, 22.09.2017 die Großdemonstration gegen die Fusion von Thyssen-Krupp Steel mit dem indischen Stahlhersteller Tata. Die Thyssen-Krupp Manager wollen so den zweitgrößten Stahlproduzenten Europas schaffen – aber auch 2000 Arbeitsplätze in NRW streichen. Die Mandatsträger der UWG aus der Bezirksfraktion Wattenscheid und der Ratsfraktion Bochum erklärten sich mit dem Anliegen der Belegschaften Solidarisch. Bochum muss Stahlstandort bleiben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.