Marktsprechstunde am 1.7.: Verkehrsfragen im Fokus

03.07.2016 · Allgemein

Zu den Grundsätzen der UWG gehört der Dialog mit den Bürgern, der nicht nur zu Wahlzeiten gesucht wird. Regelmäßige Sprechstunden in der Geschäftsstelle der UWG und sogenannte Begehungen mit bis zu 50 Teilnehmern in allen Wattenscheider Stadtteilen sollen diesen Dialog befördern, genauso wie die in Günnigfeld, Eppendorf und der Stadtmitte eingerichteten Schaukästen. Außerdem können unter www.uwg-wattenscheid.de aktuelle Informationen erfragt und dazu Kommentare geschrieben werden. Bei der jüngsten Marktsprechstunde wurde deutlich: Immer stärker sind Verkehrsfragen in den Fokus der heimischen Kommunalpolitik gerückt. Dazu gehören privilegierte Parkplätze, seit Monaten nicht abgeräumte Straßen-Baustellen, von Autofahrern zugeparkte Querungshilfen oder Ausschilderungen von Fußwegen. Angesprochen wurde auch der Grünschnitt im Stadtgarten oder der brachliegende Brunnen auf dem Bebelplatz. Die Marktsprechstunden werden fortgesetzt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.