Keine „Netten Toiletten“ in Bochum

07.10.2016 · Bezirksfraktion

Die UWG-Bezirksfraktion hat am 10. Mai 2016 in der Bezirksvertretung Wattenscheid zum Thema „Nette Toiletten“ die folgende Anfrage gestellt:

Darin heißt es: „In einigen Städten wurden Verabredungen mit Ladeninhabern getroffen, die Toiletten in ihren Einrichtungen für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Auf diese Tatsache wird mit einem Aufkleber „Nette Toilette“ aufmerksam gemacht. Wäre eine solche Aktion, über die auch das WDR-Fernsehen berichtet hat, in Bochum denkbar? Gibt es diese Aktion vielleicht auf andere Art in Bochum?“

Dazu gab die Verwaltung am 30. August die folgende Antwort, die wir hier unkommentiert weitergeben wollen:

„Das Thema und das Problem ist bei BoMa seit Jahren bekannt. Es gab bereits Vorstöße zur „netten Toilette“ von unserer Seite Ende 2012 gegenüber Einzelhandel und Bermuda3Eck. Zuletzt thematisierte auch der Seniorenbeirat dieses Anliegen.

Daraufhin sprach BoMa die Problematik erneut im CityForum, der Dachorganisation der Werbegemeinschaften in der Bochumer Innenstadt, an.

Quintessenz: Aus der Sicht des Einzelhandels ist ein offensiv-werblicher Umgang mit der allgemeinen Bereitstellung von Mitarbeitertoiletten nicht angestrebt. Hintergrund ist die permanente Gewährleistung von Reinlichkeit und Sicherheit auf den betriebsinternen Toiletten, auf die Mitarbeiter Anspruch haben. Zudem finden sich oftmals auf dem Personal-WC persönliche Gegenstände der Mitarbeiter bzw. auf dem Wege zum Personal-WC Lagerräumlichkeiten oder Personalspinde, die so nicht präsentabel sind bzw. denen insofern besondere Sicherheitserfordernis anhaftet.

Allerdings wird betont, dass im Rahmen kommunikativen Miteinanders von Kunde und Händler im Bedarfsfall immer eine Gelegenheit zum Toilettenbesuch eröffnet wird.

 

Zudem verfügen die großen Einzelhandelshäuser in der City wie Baltz, Sinn-Leffers, City-Point/Drehscheibe etc. ohnehin über offizielle Kundentoiletten, die direkt aufgesucht werden können.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.