Bochum ist dabei: Die Bürgerservice-Telefonnummer „115“ kommt

26.11.2015 · Bezirksfraktion

 

Am 9.6.2015 hat die UWG-Bezirksfraktion eine Anfrage zum Thema „Bürgerservice-Telefon 115“ gestellt. Die 115 entspricht einer Idee des Bundesinnenministeriums und ist der direkte telefonische Draht in die Verwaltung. Sie vernetzt teilnehmende telefonische Servececenter der Kommmunen, Länder und Bundesbehörden durch ein gemeinsames Wissensmanagement. Die 115 wirkt nach innen und nach außen.

 

Die Verwaltung teilt nunmehr dazu mit, dass „auch die Stadt Bochum zukünftig zu den Kommunen gehören soll, die mit der 115 verbunden sein wird. Bearbeitet wird das Projekt federführend durch die Stabsstelle Zentrales Projektmanagement (ZPM).

Zu Kooperationen mit anderen Kommunen gibt es bereits Gespräche und der Beitritt zum 115 Verbund ist vorgesehen.

 

Die Verwaltung: „Um in den Testbetrieb einzusteigen, ist noch ein Wissensmanagement zu beschaffen und Personal ist auszuschreiben und zu schulen. Die konkreten Auskunftsinhalte sind mit den Fachbereichen festzulegen und aus den bereits vorhandenen Systemen (Datenbanken der Fachbereiche, Internetauftritt) in das gemeinsam und zentral zu pflegende Wissensmanagement zu übertragen. Nach einer Testphase im „Stillen Wirkbetrieb“ ist geplant, im, 3. Quartal 2016 mit Einwohneramt und dem Straßenverkehrsamt als Piloten zu starten.

 

Die UWG, so Klaus-Peter Hülder, ist erfreut über diese Entwicklung, da sie sich für eine bürgernahe Verwaltung ausspricht und die dezentrale Erledigung von Bürgeranliegen befürwortet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.