Musikschulgebühren nochmals erhöht (ab 1.8.2018)

24.05.2017 · Ratsfraktion

Der Rat hat eine weitere Gebührenerhöhung der Angebote der Musikschule be-schlossen (mit den Stimmen der UWG- da Maßnahme des Haushaltssicherungskon-zeptes 2017.
UWG- Fraktionsvorsitzender Karl Heinz Sekowsky: „ Hier ist nun Schluss. Es darf nicht sein, dass der Musikunterricht nur einer finanzstarken „Oberschicht“ vorbehal-ten bleibt. Musik verbindet und befördert nicht zuletzt auch die Integrationsbemü-hungen. Am Musikunterricht müssen die Kinder und Jugendlichen aller Gesell-schaftsschichten teilhaben dürfen.“
24.05.2017


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.