Anfrage zur Baustelle Bochumer Str. in der Bezirksvertretung gestellt

23.10.2017 · Bezirksfraktion

Aus der örtlichen Presse ist kürzlich bekannt geworden, dass eine Anwohnergemeinschaft an der Bochumer Strasse anregt, im Bereich an der „Großbaustelle Bochumer Strasse/ Dickebankstrasse“, wo Kanalbauarbeiten sowie Gleiserneuerungen durchgeführt werden, den parallel zur Baustelle abgegrenzten, gegenüberliegenden Gehwegbereich mit neu zu gestalten. Die Anwohner stellen die Verkehrssicherheit des Gehweges in Frage und möchten die Sanierung des Gehweges in die aktuelle Baumaßnahme einschließen. Die Verwaltung beurteilt jedoch ohne nähere Angaben, dass alle Bereiche an der beschriebenen Großbaustelle verkehrssicher seien.

Die UWG- Bezirksfraktion fragt daher an:

  • Wie begründet die Verwaltung ihre Auffassung die Verkehrssicherheit?
  • Wie beurteilt die Verwaltung die Ansicht der Anwohner, dass in den kommenden Jahren erneute Einschränkungen der Anlieger durch separate Maßnahmen

erfolgen müssen?

  • Warum ist es nicht wirtschaftlich sinnvoller, diese –notwendige- Maßnahme mit der jetzigen, aktuellen Baumaßnahme zu verknüpfen bzw. diese gleich mit zu erledigen?

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.