Anfrage zur 20. Sitzung des Ausschusses für Arbeit Gesundheit und Soziales 18.01.2018

18.01.2018 · Ausschüsse und Gremien

Herrn Oberbürgermeister

Thomas Eiskirch                                                                                                  18.1.2018

Arzneimittelfehlgebrauch einer Apotheke in Bottrop

 Der Skandal um einen wegen Arzneimittelpanscherei angeklagten Bottroper Apothekers zieht weitere Kreise. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Pharmazeuten vor, in fast 62.000 Fällen lebenswichtige Medikamente nicht ordnungsgemäß medizinisch indiziert, d.h. zu Lasten von Patienten dosiert zu haben. Der Vertrauensverlust ist immens: Nicht nur der traditionell angesehene Berufsstand, auch die zuständigen Aufsichtsbehörden geraten zunehmend in die Kritik.

Die UWG- Ratsfraktion fragt von daher an:

1). Haben in Bochum Apotheken die Zulassung, Krebsmedikamente selbst herzustellen?

2). Wenn ja, werden diese Bochumer Apotheken, zum Beispiel durch das Gesundheitsamt der Stadt, in regelmäßigen Abständen überwacht?

3). Werden unangekündigte oder –auch- vorher angezeigte Kontrollen in den in Frage kommenden Apotheken durchgeführt?

Hans Josef Winkler

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.